Ks 446

Flachwagen mit zwei Radsätzen, Seiten- und Stirnwandklappen sowie Seiten- und Stirnwandrungen. Der Wagen ist für den Transport von Walzwerkerzeugnissen, Baufertigteilen, Schüttgütern, sperrigen Gütern, Straßenfahrzeugen und Containern - wobei keine Befestigungseinrichtungen für Container vorhanden sind - vorgesehen.

Hinweis: Bauart ähnelt Wagen auf dem Foto. Exakte Abmessungen entnehmen Sie bitte der Zeichnung sowie unten genannten Daten.

Technische Details

Ladebreite (mm)

2.780

Ladehöhe (mm)

450

Ladefläche (m2)

35,0

Laderaum (m3)

-

Durchschnittl. Eigengewicht (kg)

12.500

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

120

Internationale Verwendungsfähigkeit

RIV

Vereinheitlichung/Standardisierung

UIC

Kleinster Gleisbogenhalbmesser (m)

35

Erstes Lieferjahr oder Baujahr der z. Z. ältesten Wagen

1969

Feststellbremse

ohne Feststellbremse

Bauart der Bremse

KE-GP

Anzahl der Bremszylinder (Stck.)

1

Durchmesser der Bremszylinder (mm)

300

Art der Lastabbremsung

zweistufig, mechanisch

Bauart der Puffer

UIC 526-2; z. T. UIC 526-1, Kategorie A

Puffertellerabmessungen (mm)

450 x 340

Automatische Kupplung

vorbereitet (Federbeinabstützung)

Bauart des Steuerventils

KE 1adSL

Individuelle Daten

Art der Zugeinrichtung

geteilt

Art der Federgehänge


Doppelschaken

Fahrwerk

UIC 517, Anlage 4

Ladelänge zwischen den Stirnwänden (mm)

12.500

Lastgrenzen

Durchschnittl. Eigengewicht 12,5 t

ohne Feststellbremse

A

B1

B2

C

S

19,0 t

23,0 t

23,0 t

27,0 t

Einzellasten

m

über die Auflagelänge verteilt

a-a

3,0

16,0

b-b

5,0

19,0

c-c

8,0

23,0

Sonstige Vermerke:

Der Wagen ist für den Transport von Walzwerkerzeugnissen, Baufertigteilen, Schüttgütern, sperrigen Gütern, Straßenfahrzeugen und Containern - wobei keine Befestigungseinrichtungen für Container vorhanden sind - vorgesehen.
Der Wagenkasten besteht aus 12 stählernen Seiten- und 2 stählernen Stirnborden mit 12 austauschbaren Seitenwanddrehrungen und 4 austauschbaren Stirnwandsteckrungen. Die Borde sind so ausgelegt, dass im abgeklappten Zustand ein unbehindertes Befahren des Wagens von Seiten- und Kopframpen aus möglich ist.
Der Wagenboden besteht aus 70 mm dicken Holzbohlen. Bei abgeklappten Endseitenborden ist der Güterwagen nicht profilfrei.

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit!