Gattung K:

Klps 444

Flachwagen (Schutzwagen) mit zwei Radsätzen, ohne äußere Seitenwandklappen. Der Wagen wird als Schutzwagen eingestellt, z. B. für den Transport von überlangen Gütern.

Hinweis: Bauart ähnelt Wagen auf dem Foto. Exakte Abmessungen entnehmen Sie bitte der Zeichnung sowie unten genannten Daten.

Technische Details

Ladebreite (mm) 2.770
Ladefläche (m2) 34,6
Durchschnittl. Eigengewicht (kg) 11.500
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 120
Internationale Verwendungsfähigkeit RIV
Kleinster Gleisbogenhalbmesser (m) 35
Erstes Lieferjahr oder Baujahr der z. Z. ältesten Wagen 1958
Umbaujahr 1989 (aus Kls 442)
Feststellbremse ohne Feststellbremse
Bauart der Bremse KE-GP
Anzahl der Bremszylinder (Stck.) 1
Durchmesser der Bremszylinder (mm) 300
Art der Lastabbremsung zweistufig, mechanisch, von Hand umzustellen
Bauart der Puffer: Endkraft (kN) 350 oder 590
Bauart der Puffer: Hub (mm) 75 oder 105
Puffertellerabmessungen (mm) Ø 450
Automatische Kupplung z. T. vorbereitet
Bauart des Steuerventils KE 1c-SL

Individuelle Daten

Art der Federgehänge Doppelschaken
Fahrwerk nach Zeichnung Fwg770.02.000.01
Trapezfedern: Gestreckte Länge (mm) 1.200
Trapezfedern: Anzahl der Federblätter 8
Trapezfedern: Federblattquerschnitt (mm) 120 x 16
Trapezfedern: Traghöhe bei F1 = 20 kN (mm) 197
Ladelänge zwischen den Stirnwänden (mm) 12.500
Lastgrenzen

Durchschnittl. Eigengewicht 11,5 t

ohne Feststellbremse

 AB1B2C
S19,0 t23,0 t23,0 t27,0 t

Sonstige Vermerke:

Der Wagen wird als Schutzwagen eingestellt, z. B. für den Transport von überlangen Gütern. Es handelt sich hierbei um einen umgebauten Wagen der BA Kls 442, an dem die äußeren Seitenwandklappen (4 Stück) abgebaut wurden.

Der Wagenkasten besteht aus 12 stählernen Seiten- und 2 stählernen Stirnborden mit 12 austauschbaren Seitenwanddrehrungen und 4 austauschbaren Stirnwandsteckrungen.

 

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit!