Samms_13_Samms_489_default_image

 Sahlmmps-t 713

Drehgestellflachwagen mit sechs Radsätzen und Lademulden für Coiltransporte.
Der Wagen ist speziell für die Beförderung schwerer nicht witterungsempfindlicher Blechrollen geeignet.

Hinweis: Bauart ähnelt Wagen auf dem Foto. Exakte Abmessungen entnehmen Sie bitte der Zeichnung sowie unten genannten Daten.

Technische Details

Ladebreite (mm)

2.450

Durchschnittl. Eigengewicht (kg)

34.000

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

120

Internationale Verwendungsfähigkeit

RIV

Kleinster Gleisbogenhalbmesser (m)

75

Erstes Lieferjahr oder Baujahr der z. Z. ältesten Wagen

2000

Feststellbremse

ohne Feststellbremse

Bauart der Bremse

KE-GP-A

Anzahl der Bremszylinder (Stck.)

2

Durchmesser der Bremszylinder (mm)

406

Art der Lastabbremsung

automatisch

Bauart der Puffer

UIC 526-1, Kategorie C

Puffertellerabmessungen (mm)

450 x 340

Automatische Kupplung

vorbereitet

Individuelle Daten

Bauart des Steuerapparates

KE Rd-63 KSLn, KE Rd-63 KSLn | KE Rd-63 KSLn Steuerventil | KE Rd-63 KSLn Wiegeventile | KE Rd-63 KSLn im Untergestell | KE Rd-63 KSLn im Drehgestell

Lastgrenzen

Durchschnittl. Eigengewicht 34,00 t

ohne Feststellbremse

A

B1

B2

C2

C3

C4

D2

D3

D4

S

32,0 t

32,0 t

50,0 t

50,0 t

59,0 t

59,0 t

50,0 t

61,0 t

71,0 t

120


Sonstige Vermerke:

Der Wagen besitzt ein abnehmbares Ladegestell mit Sicherheitseinrichtungen für Coils und dient hauptsächlich zur Beförderung warm gewalzter, ungebeizter Stahl-Coils mit einem Außendurchmesser von 900 bis 2 200 mm.
Das Ladegestell ist in vier Buchsen im Wagenfußboden durch Zapfen festgelegt.
Die Konstruktion des Ladegestells erlaubt die Verladung von Heiß-Coils bis 240° C.