Gattung L:

Laaeks 553

Diese Waggons haben zwei Ladeebenen und können je nach Bauart mit 9 bis 14 Mittelklasse-Pkw beladen werden. Die Waggons sind für den europaweit einsatzfähig und wurden gezielt für den internationalen Transport von PKW entwickelt.
Für die Be- und Entladung ist eine Rampe mit einer Höhe von ca. 115/120 cm vorgesehen. Die oberen Ladeebenen können bei allen Bauarten zumindest an den Außenseiten als Auffahr-Rampe abgesenkt werden. 

Zur Be- und Entladung der oberen Ladeebene an Kopframpen können die Wagenenden aus der Transportstellung in die sogenannte Rampenstellung abgesenkt beziehungsweise angehoben werden. Des Weiteren können die Wagenenden der oberen Ladeebene in die Beladestellung angehoben werden. Hierdurch wird die maximale Durchfahrtshöhe für die Be- und Entladung der Fahrzeuge auf der unteren Ladeebene realisiert.

 

Hinweis: Bauart ähnelt Wagen auf dem Foto. Exakte Abmessungen entnehmen Sie bitte der Zeichnung sowie unten genannten Daten.

Technische Details

Durchschnittl. Eigengewicht (kg) 26.100
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 120
Internationale Verwendungsfähigkeit RIV
Vereinheitlichung/Standardisierung UIC
Kleinster Gleisbogenhalbmesser (m) 80
Erstes Lieferjahr oder Baujahr der z. Z. ältesten Wagen 1986 (Prototypen 1980)
Feststellbremse mit Feststellbremse
Bauart der Bremse KE-GP
Anzahl der Bremszylinder (Stck.) 2
Durchmesser der Bremszylinder (mm) 300
Art der Lastabbremsung ohne Lastabbremsung
Bauart der Puffer: Endkraft (kN) 590
Bauart der Puffer: Hub (mm) 105
Puffertellerabmessungen (mm) 450 x 340
Automatische Kupplung vorbereitet mit Zugeinrichtung Typ 540
Lose Wagenbestandteile 4 Handkurbeln für Hebe- und Senkeinrichtung
Bauart des Steuerventils KE 1adSL

Individuelle Daten

Art der Federgehänge Doppelschaken
Fahrwerk nach Zeichnung 1Fwg553.0.02.000.001
Trapezfedern: Gestreckte Länge (mm) 1.300
Trapezfedern: Anzahl der Federblätter 7
Trapezfedern: Federblattquerschnitt (mm) 120 x 16
Trapezfedern: Traghöhe bei F1 = 20 kN (mm) 90
Ladelänge, unten (mm) 26.100
Ladelänge, oben (mm) 26.500
Ladebreite, unten (mm) 3.000
Ladebreite, oben (mm) 2.910
Durchfahrhöhe, untere, in Einheitsmitte (mm) 1.710
Durchfahrhöhe, untere, am Einheitsende (mm) 1.570
Durchfahrhöhe, untere, am Einheitsende, in oberer Raststellung (mm) 1.750
Lastgrenzen

Durchchscnittl. Eigengewicht 26,7 t

mit Feststellbremse

 AB1B2C
S18,5 t18,5 t18,5 t18,5 t
120

Sonstige Vermerke:

Die 56 angelenkten Einschienenradvorleger ermöglichen die Ladungssicherung für 14 Pkw. Für die Verladung der oberen Ladeebene lassen sich diese stirnseitig absenken, um als Auffahrrampe zu dienen. Die Verriegelung der oberen Ladeebene erfolgt halbautomatisch; das ordnungsgemäße Einrasten der Festlegekloben wird durch eine Anzeigeeinrichtung (Signaltafel) gekennzeichnet.
Das Untergestell und die obere Ladeebene bestehen jeweils aus zwei Gliedern, die aus handelsüblichen Stahlhalbzeugen als geschlossene, selbsttragende Ladeflächen ausgebildet sind. Der Abstand der Radvorlegerschienen beträgt oben und unten 2.050 mm.

 

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit!